Das perfekte Home Office

Das Thema Home-Office wird für immer mehr Menschen interessant, denn aus den eigenen vier Wänden heraus zu arbeiten ist schon lang keine Utopie mehr, sondern wird immer mehr zur Realität. Die Vorteile liegen hierbei voll und ganz auf der Hand: Man muss sich an keinen Dresscode halten, die Arbeitszeiten können freier gestaltet werden, man muss sich vor und nach der Arbeit nicht unnötig durch den Verkehr quälen und man kann in seiner gewohnten Umgebung arbeiten. Wir möchten mit unserer Blog-Reihe zum Thema Home-Office die einzelnen Fassetten beleuchten, auf die es unterm Strich beim Thema Home-Office ankommt. Dieser Blogbeitrag soll eine knappe Zusammenfassung der einzelnen Fassetten darstellen. Auf die Fassetten wird aber in den nächsten Beiträgen dann noch detaillierter und ausführlicher eingegangen. Doch was sind eigentlich die Faktoren, auf die man achten sollte:

  1. Die verführerischen Ablenkungungsmöglichkeiten minimieren
  2. Das richtige Equipment am Arbeitsplatz
  3. Ergonomische Möbelaustattung
  4. Die richtige Beleuchtung des Arbeitsplatzes
  5. Der Wohlfühlcharakter
Kreativ Arbeitsplätze

Für viele stellt bei der Planung der eigenen vier Wände das Arbeitszimmer den zuletzt geplanten Ort dar. Viele machen sich bei der Erstellung des Arbeitsbereiches nur wenige Gedanken über die optimale Gestaltung. Doch wie oben zu sehen besteht das perfekte Home-Office aus vielen verschiedenen Fassetten, die man unbedingt beachten sollte.

Ablenkung minimieren

Man sollte in dem Arbeitszimmer auch nur zum Arbeiten notwendige Utensilien haben. Auch sollte man klare Pausen einhalten. Kurze Pausen von maximal 15-20 Minuten in den man dann seine Wäsche wäscht oder einfach auch mal an die frische Luft gehen kann. Man sollte diszipliniert sein und auf „Ich mach mal eben schnell nur…“ oder „Die 5 Minuten machen den Bock nicht fett“ dringlichst verzichten. Dies führt zu einem äußerst unproduktiven Work-Flow der auf gar keinen Fall entstehen sollte.  Auch sollte man im Home-Office genau wie im Büro auf Ruhe achten. Faktoren wie Musik oder Kinder führen zu einem schnellen Einbruch der Konzentration. MachdDir klar, dass du in deinem Arbeitszimmer zum Arbeiten bist und das auch an oberster Stelle steht.

Das richtige Equipment ist entscheidend

Ein schneller Internetzugang ist heute entscheidend.  Die meisten Anwendungen basieren heutzutage über Programme, die weit vernetzt sind. Du arbeitest wahrscheinlich mit cloudbasierten Anwendungen oder musst auf Dateien vom Unternehmen zugreifen. Prüfe daher vor deinem Home-Office-Vorhaben unbedingt, dass deine Internet-Leitung schnell genug ist. Wenn es möglich ist, wäre es vorteilhaft einen eigenen Internetschluss für dein Home-Office zu haben. Denn wenn in deinem Haushalt noch andere wohnen, diese sich auch im Internet beschäftigen, kann dies deine Internetgeschwindigkeit deutlich einschränken. Außerdem solltest du dir auf deinem PC oder Laptop ein eigenes Benutzerprofil für deine Arbeiten anlegen, damit du private Angelegenheiten klar von deinen geschäftlichen Angelegenheiten trennen kannst. Genügend Ablagemöglichkeiten sollten genauso vorhanden sein, damit deine Arbeitsunterlagen sich nicht in deinem Wohnbereich wiederfinden. Mach also bei deinem zum Arbeiten benötigten Equipment so gut wie keine Abstriche.

Deine Gesundheit dankt dir eine ergonomische Ausstattung

Bei deiner Ausstattung solltest du deine ergonomischen Ansprüche über die ästhetischen stellen. Es besteht immer die Möglichkeit diese miteinander zu kombinieren, doch dies musst du natürlich für dich selbst entscheiden.

Da du in deinem Home-Office wahrscheinlich überwiegend im Sitzen arbeitest, solltest du dir auf jedenfalls einen Schreibtischstuhl besorgen, der dir zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten bietet. Auch der richtige Schreibtisch kann für deine Gesundheit entscheidend sein. Laut zahlreichen Studien sollte man bei überwiegend im Sitzen stattfindenden Arbeiten, auch mal eine Zeit im Stehen arbeiten, um deine Rückenmuskulatur zu entlasten. Daher macht hier ein höhenverstellbarer Schreibtisch Sinn. Platziere diesen am besten parallel zum Fenster, damit du so viel Tageslicht wie nur möglich erhältst, jedoch so wenig wie möglich geblendet wirst.

Die richtige Beleuchtung im Arbeitszimmer kann entscheidend sein

Wie oben bereits beschrieben, sollte man so viel Tageslicht wie möglich zum Arbeiten nutzen. Tageslicht stellt die angenehmste

Beleuchtungsart da, die man nutzen kann. Natürlich reicht Tageslicht bei Dämmerung oder dem anbrechenden Abend, welcher in den Wintermonaten natürlich immer früher anbricht nicht aus, deshalb sollte eine angenehme Beleuchtung installiert werden. Entscheidend hierbei ist natürlich, dass das Licht hell aber nicht grell ist, denn deine Augen solltest du durch deine Beleuchtung natürlich nicht unnötig strapazieren. Auch die Lichtfarbe, die Leuchtintensität und Verteilung sind entscheidend, denn durch die falsche Beleuchtung ermüden deine Augen schnell, wodurch deine Konzentration erheblich leiden wird. Um das zu verhindern, musst du deinen Arbeitsbereich von Anfang an richtig ausleuchten.

Fühle dich auch in deinem Arbeitsbereich so wohl wie in deinen anderen Räumen

Natürlich soll dein Arbeitsbereich nicht wie ein schlichtes Büro in einem Unternehmen aussehen. Deine persönliche Note und dein persönlicher Geschmack sollte auch in deinem Arbeitszimmer nicht zu kurz kommen. Das macht das Home-Office schließlich aus. Doch überlade dein Arbeitsbereich nicht mit persönlichen Gegenständen, denn das Thema Arbeit sollte in diesem Zimmer zu jedem Zeitpunkt im Mittelpunkt stehen. Um deinen Wohlfühlcharakter zu steigern sollte dein Arbeitsbereich wohl temperiert sein. Jedoch nicht zu warm oder zu kalt. Um das Klima in deinem Home-Office zu steigern, kannst du dir auf jeden Fall etwas grün in dein Zimmer holen. Dein Empfinden wird hierdurch deutlich gesteigert.

In den nächsten Beiträgen werden wir auf die einzelnen Aspekte noch einmal ausführlicher eingehen, um dir noch mehr Hilfe zur Home-Office Gestaltung zu geben.

Bleib also gespannt und errichte dir deinen perfekten Arbeitsbereich in deinen eigenen vier Wänden.

Bleibt also alle gesund!
Euer CARVIDO-Team

img

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.